Augenarzt Drin. Ingrid Boldin,  Priv. Dozin., Facharzt f. Augenheilkunde u. Optometrie

Trockene Augen Therapie

Die medizinische Therapie ist abhängig von der Ursache und dem Schweregrad des “Trockenen Auges”: Mit “normalen Tränenersatzmitteln”. Bei schwerem “Trockenen Auge” kommen spezielle Tränenersatzmittel zum Einsatz. Die Möglichkeit eines temporären oder permanenten Verschlusses der ableitenden Tränenwege. Entzündungshemmende lokale Augentropfen oder systemische Medikamente. Verschiedene Arten der Lidrandhygiene (warme Kompressen oder Wärme- brille) mit speziellen Reinigungs- mitteln. Eine Übersekretion von Tränen (”Rinnendes Auge” kann auch mit der lokalen Injektion von Butolinumtoxin therapiert werden. Lidfehlstellungen werden meist operativ behoben.
Allgemeine Methoden: Balneotherapie (Augenbäder). Akupunktur. Optimierung oder Neuverordnung eines Sehbehelfes (Brille, Kontaktlinse). Erhöhen der Luftfeuchtigkeit am Arbeitsplatz oder Zuhause, öfteres Lüften, meiden von rauchiger Umgebung, Optimierung eines Bildschirmarbeits- platzes oder Fernsehgerätes. Bewusstes Blinzeln. Tränenersatzmittel: Diese lindern nur die Symptome, aber nicht die Ursache. Diese gibt es in den verschiedensten Viskosestufen, osmotisch wirkende Substanzen und Gehalt an Konservierungsmittel. Vorzugs- weise sollten Mittel ohne Konservierungsstoffe zum Einsatz kommen. Die Einnahme von Omega-3-Fettsäuren (z.B. Leinöl, Distelöl) kann die Lipidschicht verbessern. Nur ein Augenarzt/Ärztin kann Ihren speziellen Fall individuell versorgen.
Home Trockene Augen Antiaging Allgem.Augenheilkunde Publikationen Ausbildung Impressum Wahlarzt Terminvereinbarungen Anfahrtsskizze Kontakt
043 (0) 699 18303105  FAX: 0316 321602-4