Augenarzt Drin. Ingrid Boldin,  Priv. Dozin., Facharzt f. Augenheilkunde u. Optometrie

Hyaluronsäure

Allgemeines: Mit zunehmendem Alter entstehen Falten, was hauptsächlich auf den Volumenverlust des Bindegewebes zusammen mit mimischer und Gravitationsbelastung zurückzuführen ist. Während zur Behandlung von Mimikfalten häufig auf Botox zurück- gegriffen wird, eignet sich die Hyaluronsäure zum Auffüllen von Hautlinien bis hin zu größeren Gewebedefekten. Durch das Einspritzen in die Falten hebt die Hyaluronsäure das Hautniveau und es wird an das umliegende Gewebe angeglichen. Der Effekt hält ca. 6-12 Monate. Je nach Faltentiefe wird Hyaluron in die entsprechende Hautschicht gespritzt. Für tiefe Falten wird ein hoch konzentrierter Füllstoff gespritzt, bei oberflächlichen wird ein mittelkonzentrierter Füllstoff eingesetzt. Hyaluronsäure ist eine feuchtigkeitsbindende Zuckerverbindung und wird auch in der Kosmetik als Bestandteil von Hautcremes benutzt. Sie kommt von Natur aus im Körper vor, sorgt für elastische Haut und regt die Kollagen-Bildung an. Hyaluronsäure kommt zu 35% in Sehnen und Bändern vor, zu 56% in der Haut vor und zu etwa 9% in anderen Regionen vor wie z.B. Gelenkschmiere und Lymphflüssigkeit. Behandlungsgebiete Unterspritzung der Nasolabialfalte Unterspritzung des Operlippenbereiches (Glättung Raucherfältchen) Auffüllen der Mundwinkelfalten (Marionettenfalten, „Merkelfalten“) Anheben der Mundwinkel Auffüllung Gewebedefekten im Kinn-Kiefer-Bereich Glättung der kleinen Fältchen im gesamten Gesicht Auffüllung von Aknenarben Glättung der Zornesfalte (kombiniert mit Botulinumtoxininjektion) Behandlung der Unterlidregion ( Tränenfurche ) Lippencontouring Lippen-Aufspritzung (Lippenvolumen, Lippenform)
Home Trockene Augen Antiaging Allgem.Augenheilkunde Publikationen Ausbildung Impressum Wahlarzt Terminvereinbarungen Anfahrtsskizze Kontakt
043 (0) 699 18303105  FAX: 0316 321602-4